Väderstad setzt auf kurze Wege und den Faktor Mensch

Die Händler werden immer professioneller – dazu gehört auch deren eigene Organisation mit arbeitsteiligen Strukturen und Ansprechpartnern auf verschiedenen Ebenen. Der schwedische Spezialist für Bodenbearbeitungs- und Sätechnik Väderstad stellt sich darum im Nord und Westen Deutschlands neu auf.

Für die Geschäftsführer und Vertriebsleiter der Händler gibt es ab dem 1. Juli 2019 bei Väderstad einen Ansprechpartner, der hierarchisch zwischen der Geschäftsführung und den einzelnen Gebietsleitern vor Ort angesiedelt ist.


Ein Vertriebsleiter für Nordwest als übergeordneter Ansprechpartner

Michael Schwenken, bisher Gebietsleiter bei Väderstad, übernimmt ab dem 1. Juli diese neugeschaffene Position des Vertriebsleiters Nordwest.
Er berichtet direkt an den Geschäftsführer der Väderstad GmbH, Rasso Schatz. Zu seinem Team gehören die Väderstad Gebietsleiter, die in den Regionen Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen und Luxemburg aktiv sind. Das sind Sönke Winzer, Daniel Dribusch und Christoph Vonderheid.

Michael Schwenken ist seit 2013 beim schwedischen Landtechnikerhersteller. Sein „altes“ Gebiet mit NRW und dem westlichen Niedersachsen behält er.


„Händler und Landwirte fragen immer mehr technisches und ackerbauliches Know-how nach – dafür haben wir meine neue Funktion geschaffen“

Väderstad begann vor 20 Jahren mit dem Aufbau eines Vertriebsnetzes in Deutschland – historisch war der Nordosten am stärksten.
Ein Ergebnis der Vertriebsaktivitäten der letzten Jahre war, dass Väderstad mittlerweile bundesweit ein gut etabliertes Händlernetz hat. Das bedeutet für den Geschäftsführer Rasso Schatz weite Wege: Denn der operative Chef legt viel Wert auf Präsenz vor Ort, zuhören und pragmatische, schnelle Lösungen.
Michael Schwenken nimmt ihm jetzt im Norden Arbeit ab: „Wir wollen für die Händler rasch erreichbar sein, auch bei Fragen, die über die tägliche Arbeit hinausgehen. Denn Anbaugeräte erfordern ein anderes Know-how als Schlepper und Häcksler. Zudem gibt es ständig neue Gesetze und Regelungen. Die Landwirte müssen wissen, wie sie ihre Väderstad-Maschinen optimal einsetzen, um bodenschonend und zugleich effektiv zu arbeiten. Hier zu beraten ist ein wichtiger Teil meines neuen Jobs“, erklärt Michael Schwenken.
Auch seine ehemaligen Kollegen und jetzigen Mitarbeiter schätzen, dass der frisch gebackene Vertriebsleiter Nordwest für sie jetzt ein Ansprechpartner bei übergeordneten Fragen ist.

Landmaschinen werden von Mensch zu Mensch verkauft – Vertrauen entsteht durch Nähe

„Einen Teil unserer Arbeit stellt der Vertrieb der Produkte dar – hier bieten wir exzellente Lösungen, zum Beispiel mit der Einzelkornsämaschine Tempo“, führt Michael Schwenken aus. „Die zweite Hälfte aber sind die Menschen. Damit der Landwirt seinem Händler vertrauen kann, muss das Väderstad-Gesamtpaket stimmen: Mit der Beratung, dem Service und der Werkstatt. Hier wollen wir ab jetzt noch mehr Know-how einbringen – genau zu den aktuellen Themen, die die Landwirte und Lohnunternehmer bewegen.“
Michael Schwenken ist gelernter Landwirt und Diplom-Agraringenieur – der Westfale studierte in Osnabrück. Privat ist der 36-jährige verheiratet und – bald – auch zweifacher Familienvater.

Michael Schwenken

Michael Schwenken

Vertriebsleiter Deutschland

Vertrieb NRW & westl. Niedersachsen

+49 160 8954312

+49 251 20806628

Christoph Vonderheid

Gebietsleiter & Service Techniker

Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland & Luxemburg

+49 171 8954302

Sönke Winzer

Gebietsleiter

Schleswig-Holstein & Niedersachsen

+49 171 8954304

+49 43226 92189