Väderstad für digitale Innovationen ausgezeichnet

Väderstad Preis – Digitale Innovation

Väderstad hat eine ehrenvolle Auszeichnung der Königlichen Schwedischen Akademy der Ingenieurwissenschaften erhalten. Der Preis wurde anlässlich des deutsch-schwedischen Tech Forum in Stockholm am 31. Januar feierlich übergeben. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem schwedischen Premierminister Stefan Löfven.

- Wir fühlen uns sehr geehrt diesen Preis zu erhalten und sind sehr stolz darauf, eine bedienerfreundliche Technologie entwickelt zu haben, welche mit offenen Armen von unseren Kunden angenommen wurde, sagt Crister Stark, Vorstandsvorsitzender bei Väderstad.

- Wir haben gerade erst mit unserer digitalen Reise begonnen, wovon unsere neuen und bereits bestehenden Kunden profitieren werden. Durch ein einfaches Softwareupdate sind die bestehenden Kunden kontinuierlich in der Lage, ihre Maschine völlig kostenfrei mit neuen Funktionen auf den aktuellsten Stand zu bringen. Neukunden erhalten stets das neueste Update mit ihrer neuen Maschine. Das ist erst der Anfang dieser erstaunlichen Reise, sagt Crister Stark.

- Wir erhielten über 40 Nominierungen aus den unterschiedlichsten Branchen. Dieses Jahr entschieden wir uns dazu Unternehmen zu würdigen, die in einer innovativen Art und Weise die Digitalisierung nutzen, um relativ traditionelle Produktionen weiterzuentwickeln. Väderstad, ein Hersteller von landwirtschaftlichen Maschinen, erhielt die ehrenvolle Auszeichnung vor allem aus diesem Grund, sagt Johan Weigelt, Vorsitzender der Jury und Akademiesekretär der Königlich Schwedischen Akademie der Ingenieurwissenschaften.

Digitale Innovationen

Begründung der Jury

“Mit der Nutzung der Digitalisierung hat Väderstad eine Vorreiterposition bei der Effizienzsteigerung bei der Nutzung von Produkten eingenommen, dessen Funktionalität seit jeher die Basis der Entwicklung der modernen Landwirtschaft in den letzten 250 Jahren bildeten. Mit der Annahme der Herausforderungen der Digitalisierung greift das Unternehmen eine schwere Marktsituation an. Väderstad ist führend bei der Entwicklung landwirtschaftlicher Maschinen in dessen Nische."