Tempo machen beim Maislegen

Mit der Väderstad-Präzisionssämaschine Tempo F 8 macht das Lohnunternehmen Staffeldt OhG buchstäblich „Tempo“.  René Staffeldt, Geschäftsführer des LU Staffeldt, setzt voll auf Väderstad-Technik: „Wir nutzen die Tempo schon in der dritten Saison und sowohl Kunden als auch Mitarbeiter sind vollends überzeugt.

An der mecklenburgischen Seenplatte, in 17111 Borrentin, befindet sich das LU Staffeldt. Das Familienunternehmen wurde 1990 gegründet und beschäftigt fünf Mitarbeiter. Maisaussaat sowie die Rüben- und Maisernte sind das Spezialgebiet des Lohnunternehmens. Seit 2014 wird hier auf Technik aus dem Hause Väderstad gesetzt. „Im weiteren Umkreis sind wir das einzige Lohnunternehmen mit einer Tempo-Sämaschine“, berichtet uns Staffeldt. Und damit hat Staffeldt wahrlich eine Marktlücke gefunden: „Unsere Kunden fragen gezielt die Tempo zum Maisdrillen an.“ Und das nicht ohne Grund – mit der Tempo F 8 geht das Maislegen nicht nur äußerst zügig, sondern auch sehr präzise vonstatten.

 

Ihr guter Ruf eilt der Tempo voraus – dieses Jahr konnten wir viele Kunden dazu gewinnen“, so Staffeldt. Normalerweise legt das Lohnunternehmen Staffeldt etwa 500 ha Mais pro Saison. In diesem Jahr bringt es allerdings ganze 1.200 ha Mais in den Boden. Grund dafür war, neben dem guten Arbeitsbild der Tempo, auch eine stärkere Konzentration auf den Maisanbau in der Region. Staffeldt erklärt: „Durch starke Auswinterungsschäden wurde in diesem Jahr mehr Mais als gewöhnlich angebaut.“ Mit der Tempo konnte Staffeldt die vermehrte Nachfrage ohne Probleme bewältigen – keinen einzigen technikbedingten Ausfall konnte er verzeichnen. Während einer 12-Stundenschicht drillen Staffeldts Mitarbeiter 54 ha mit der Tempo F 8 – ein ordentliches Ergebnis. Dabei bringt die Tempo 200 kg Dünger und 90.000 Körner pro ha aus. Das schafft die Präzisionssämaschine mit einer enormen Durchschnittsgeschwindigkeit – „mit der Tempo sind wir ohne Probleme mit 15 km/h auf dem Acker im Einsatz“, berichtet uns Staffeldt.

 

Und warum fiel die Wahl eigentlich auf ein Väderstad-Produkt? „Wir hatten einige Maschinen zur Vorführung da, aber die Tempo F 8 hat uns am meisten überzeugt. Im Vergleich bringt die Tempo einfach die beste Präzision bei höchster Geschwindigkeit. Jetzt im normalen Einsatz legt die Sämaschine sogar noch präziser, als wir es uns erhofft haben“, erklärt René Staffeldt. Aber Geschwindigkeit und Präzision sind natürlich nicht alles – was wäre das beste Ergebnis ohne Komfort für den Fahrer? Staffeldt dazu: „Unsere Mitarbeiter freuen sich auf die Arbeit mit der Tempo. Die Bedienung ist einfach und intuitiv – da macht das Arbeiten Spaß.

 

Und zum Thema „Tempo“ machen, macht Staffeldt eine eindeutige Aussage: „Mit Technik von Väderstad ist Geschwindigkeit für uns kein begrenzender Faktor mehr.

Lohnunternehmer Staffeldt bei der Ablagekontrolle