Väderstad Rapid 800S im Feld

Rapid Drillmaschinen

Beeindruckende Ergebnisse unter allen Bedingungen

Die Drillmaschine Rapid bietet ein bewährtes Aussaatergebnis bei hohen Arbeitsgeschwindigkeiten. Tausende Rapid-Kunden auf der ganzen Welt schätzen die Einfachheit der Konstruktion, gepaart mit einer Maschinenqualität, die eine hohe Lebensdauer und geringe Betriebskosten sicherstellt. Direktsaat, reduzierte oder konventionelle Bodenbearbeitung – Rapid erzeugt perfekte Aussaatergebnisse unter jeglichen Bedingungen.

Weltweit führendes Scharsystem

Das Herz der Rapid ist ihr einzigartiges Scharsystem. Die legendären Säschare revolutionierten mit der Einführung der Rapid vor über 25 Jahren die Branche der Sämaschinen.Rapid besitzt ein geniales, von der Kabine aus einstellbares System zur Tiefenkontrolle (IDC). Das System lässt jedes Packerrad die Ablagetiefe zweier Säschare steuern, während sie gleichzeitig die Rückverfestigung durchführen. Dadurch ist die Rapid in der Lage einen gleichmäßigen Feldaufgang unter allen Bedingungen zu schaffen.

Optimale Saatgutplatzierung

Die Einscheibenschare dringen mit einem sehr hohen Schardruck von 150 kg in den Boden ein. Dadurch ist eine exakte Tiefenablage auch bei hoher Geschwindigkeit möglich.

Dank ihrer aggressiven Säscheibe ist die Rapid immer in der Lage einen sauberen Säschlitz ohne Stroheinlage zu erzeugen – unabhängig von Bodenart oder Bearbeitungssystem.

Der perfekte Start

Der Arbeitswinkel der Säscheiben produziert Feinerde nahe der Saat, welche das Korn mit dem für die Keimung essentiellen Bodenschluss versorgt.

Ein weiterer Hauptvorteil der Saatablage liegt in der Ablagetiefe des Korns. Rapid legt das Korn tiefer ab als die Arbeitstiefe der bodenbearbeitenden Vorwerkzeuge reicht. Dadurch wird das Saatkorn von unberührtem Boden umgeben und erlangt wertvollen Wasserzugang aus drei Richtungen.

Überfahrten vor der Aussaat einsparen

Eine der einzigartigen Eigenschaften des Rapid Einscheibenschars ist die Bodenbearbeitungsfähigkeit. So lässt sich der Bodenvorbereitung der Vorwerkzeuge zusätzliche Intensität zuführen.


Eine verbesserte Bodenaufbereitung während der Aussaat reduziert auch die Anzahl an Überfahrten zur Saatbettbereitung. Daraus resultieren eine bessere Bodenfeuchte sowie ein maximiertes Entwicklungspotenzial der Pflanze.

Effektive Rückverfestigung

Hinter den Säscharen sorgen die großen Packerräder für ein gründliches Schließen der Saatrille sowie einen optimalen Bodenschluss unter allen Bedingungen.


Durch seitliches Andrücken wird ein „Zubetonieren“ über der Saat verhindert, während der senkrechte Druck über dem tief platzierten Dünger die Nährstoffe schneller verfügbar macht.

OffSet senkt Zugkraftbedarf

OffSet bedeutet, dass jedes zweite Packerrad um 190 mm nach hinten auf eine separate Achse verschoben ist.
Studien haben bewiesen, dass OffSet dadurch den Bulldozing-Effekt minimiert, den Zugkraftbedarf um
25 % senkt und Dieselkosten einspart.
Ein weiterer Vorteil des Designs liegt in der Vibrationsdämpfung innerhalb der Maschine, wodurch die Ablagepräzision erhöht wird.

Studien zufolge minimiert OffSet den Bulldozing-Effekt und senkt den Zugkraftbedarf um 25%

125 mm Reihenabstand für maximale Erträge 

Ein schnelles und gleichmäßiges Auflaufen des Bestandes bietet eine deutlich höhere Wettbewerbsfähigkeit gegen Unkräuter, dies ist besonders wichtig, da herbizidresistente Unkräuter zunehmen. Untersuchungen zeigen, dass 125 mm Reihenabstand zu 20% weniger Unkraut als 150 mm Reihenabstadn führen. Ein schmaler Reihenabstand ermöglicht einen größeren Saatabstand, wodurch der Infektionsdruck gesenkt wird. Die schnelle und gleichmäßige Bestandsetablierung führt zu einer geringeren Verdunstung, zu einer Zeit, in der der Zugang zu Feuchtigkeit am wichtigsten ist.

X-Disc - Zur vollen Ausschöpfung des Potenzials

Um volle Kontrolle über die gesamte Arbeitsbreite zu gewinnen, ist es sehr wichtig, dass die Drillmaschine nicht von ihrer geraden Spur hinter dem Schlepper abweicht. Dies ist besonders in hügeligem Terrain essenziell.
Dank der X-Disc Scheibenanordnung am Vorwerkzeug der Rapid folgt die Maschine stets geradlinig dem Schlepper.
Das Väderstad X-Disc ist für die Ausschöpfung des vollen Potenzials von GPS- oder RTK-Systemen am Schlepper entscheidend.

Rapid immer die Richtige

Ob eine Aussaat direkt in den Stoppel, nach dem Pflug oder bei reduzierter Bodenbearbeitung – mit Rapid ist alles möglich.


Dank Rapid's schlagkräftigen Vorwerkzeugen und bodenbearbeitenden Säscheiben kann in jeglichen Bedingungen gedrillt werden. Das spart viele Überfahrten und sichert die Bodenfeuchte. Der hohe Schardruck gewährleistet dabei einen guten Einzug in den Boden und ermöglicht somit schonende Direktsaat.


Rapid drillt alles: Von kleinkörnigen Samen wie Gras bis zu großen Saatgütern wie Bohnen.

Kombi-Aussaat sichert Erfolg

Die gleichzeitige Nährstoffapplikation während der Aussaat sorgt für einen schnellen und zuverlässigen Düngeeffekt. Da der Dünger im feuchten Boden platziert wird, ist die Abhängigkeit von möglichen Niederschlägen geringer, während gleichzeitig eine bessere Nährstoffverwertung und somit höhere Erträge generiert werden.


Mit der Düngerablage in leicht zugänglicher Nähe zum Saatkorn erlangt die Pflanze einen Vorsprung gegenüber konkurrierenden Unkräutern.
Rapid ist mit und ohne Düngerdosierung erhältlich.
Düngerausbringung während der Aussaat ist besonders aus Kostensicht ein immer wichtigeres Thema. Zusätzlich ist diese Arbeitsweise besonders umweltschonend. Väderstad bietet Ihnen langjährige Erfahrung in diesem Bereich und berät Sie gerne bei allen Fragen zur Kombi-Aussaat.

Erfahren Sie mehr über die Produkte innerhalb des Konzeptes Rapid