1990er – Die Sämaschine Rapid

Die erste Rapid

Rapid wurde zu einer Revolution, die immer noch Schwung hat. Die frühen 90er Jahre waren eine düstere Zeit in der schwedischen Landwirtschaft mit Deregulierung und den gefallenen Weltmarktpreisen. Bei Väderstad waren wir der Meinung, dass in Zukunft nur noch Maschinen relevant sein werden, die die Produktionskette rationalisieren und die Produktionskosten senken. Und so wurde Rapid geboren.

Sackgasse für DS

Die Geschichte geht jedoch auf die Mitte der 80er Jahre zurück, als das Stroh verbrannt wurde und Direktsaat in Mode war, um angesichts der niedrigen Getreidepreise Kosten zu sparen. Inspiriert von Grossbritannien und geliehenen Maschinen begann Väderstad eine Reise, die damit endete, dass wir unsere eigene Direktsaatmaschine – die DS – entwickelten. Es war eine holprige Fahrt, die in eine Sackgasse führte, da Schnecken die Direktsaatkulturen frassen und die Nachfrage schrumpfte. Aber die begeisterten Landwirte, die die DS-Maschine getestet und gekauft haben, haben uns eine klare Botschaft geschickt: Überspringen Sie das Direktsaatverfahren, entwickeln Sie die Maschine aber für das Kombi-Saatverfahren, die ohne Vorbeit per Egge auskommt.

Alles in einer Überfahrt

Mit dieser Nachricht hatten wir die für Rapid erforderliche Spezifikation. Die Entwicklungsarbeiten wurden für rund ein Jahr unterbrochen, aber nach dem Start war von Anfang an ein bodenbearbeitendes Vorwerkzeug beteiligt, ebenso wie die Möglichkeit, neben dem Saatgut mit Mineraldünger zu säen. Kurz gesagt, die Rapid-Aussaat würde den Boden bearbeiten, die Frucht säen, den Dünger ausbringen und in einem Arbeitsgang wieder rückverfestigen. Selten hat ein und dieselbe Maschine so viele Aufgaben in einem Durchgang mit so viel Erfolg übernommen.

Revolution und Rettungsleine

Rapid wurde 1990 eingeführt und ab 1991 ausgeliefert. Der Erfolg war schnell sichtbar. Rapid wurde zum Inbegriff der Rationalisierung. Das war genau das, was in dieser Zeit bei niedrigen Getreidepreisen gefordert wurde. Bislang haben wir weit über 25'000 Einheiten hergestellt, und Rapid-Sämaschinen bearbeiten heute alle Arten von Böden in vielen Teilen der Welt. Rapid hat die Effizienz durch höhere Arbeitsgeschwindigkeiten und Vielseitigkeit mehr als verdoppelt. Die Maschine wurde in 25 Jahren mit Tausenden von kleinen Verbesserungen weiterentwickelt. Für viele Landwirte ist Rapid sowohl eine Revolution in der Pflanzenproduktion als auch eine wirtschaftliche Rettungsleine.

Die neue Väderstad Rapid

Seit ihrem Start in 1991 hat Väderstad bereits über 25.000 Rapid Sämaschinen an Landwirte in der ganzen Welt ausgeliefert.

Mehr lesen

Erfahren Sie mehr

Mehr lesen