TopDown 700
TopDown 900
Close-up TopDown 300

TopDown

Das vielseitigste Grubbersystem

Flexibilität in der Bodenbearbeitung und die Anpassungsgfähigkeit an die unterschiedlichsten Bedingungen machen TopDown zum Bodenbearbeitungsgerät erster Wahl. TopDown schneidet und mischt große Mengen an Ernterückständen in den bearbeiteten Bodenhorizont ein und erhöht gleichzeitig die Zersetzungsrate des organischen Materials. Der Rückverfestigungseffekt kann je nach Bedarf eingestellt werden. Zudem stehen mehrere Packervarianten zur Auswahl. Die Maschine kann sowohl sehr flach als auch bis zu 40 cm tief arbeiten. In jedem Fall schafft es ein Saatbett mit nur einer Überfahrt, zeit- und kraftstoffsparend. 

 

youtube playbutton

 


 

TopDown from top

 

Robuste, langlebige Lösungen

Alle Scheiben, Nivelliereinheiten und Packer besitzen eine Gummidämpfung, die merklich die Lebensdauer des Hauptrahmens verlängern. Die geschweißten Zinkenhalterungen halten, ohne Nachziehen zu müssen, die Zinken an ihrem vorgesehenen Ort. Diese Väderstad-Lösung basiert auf einer Hülse mit konischen Enden, gegen die zwei konkave Hülsen mit einem Bolzen fixiert werden. Dadurch ist das System wartungsfrei und auf hohe Langlebigkeit ausgelegt. Die hydraulische Steinsicherung kann stufenlos auf bis zu 700 kg eingestellt werden. So justiert behält TopDown seine Arbeitstiefe selbst unter schwierigen Bedingungen. Die Federungseinheit ist horizontal angeordnet, was die Lebensdauer der Zinken verlängert und eine schnelle Rückstellung in die richtige Position ermöglicht.

 

td tine   Opus tine with measurements

 


 


TopDown in work

 


Drei Maschinen in einem

TopDown ist darauf ausgelegt, die komplette Bodenoberfläche aufzuschneiden, Ernterückstände einzumischen und tiefenzulockern. All das in einer Überfahrt. 
Die vorderen Scheiben sind für die flache Bodenbearbeitung direkt hinter dem Mähdrescher geeignet. Es werden Ernterückstände eingemischt und Ausfallgetreide sowie Unkraut zum Auflaufen animiert, während die Grubberzinken dabei ausgehoben sind.
Um TopDown wie einen klassischen Grubber zu verwenden, werden die vorderen Scheiben ausgehoben. Diese Variante kann angewendet werden um Pflugsohlen oder verhärtete Bodenplatten aufzubrechen. Um noch tiefer den Unterboden zu bearbeiten können die hinteren Zinken mit DeepLoosening-Scharen ausgestattet werden.

 

TopDown with arrows   TopDown with arrows   TopDown with arrows

 

 


 

 

TD discs in action

 

Scheiben von höchster Qualität

Die konischen Scheiben (450 mm) aus speziell gehärtetem V-55 Schwedenstahl sind vorne an der Maschine angebracht, um einen maximalen Schneideffekt zu erzielen. Ihr Durchmesser bewirkt eine feine Krümelung des Bodens. Die konische Form der Scheiben lässt die Scheiben stets im selben Winkel arbeiten - unabhängig vom Abnutzungsgrad und der Arbeitstiefe. Die schmierfreien Lager sind im Schatten der Scheibe angebracht. Das ermöglicht einen hohen Durchfluss und gleichzeitig erhöhte Lebenszeit. Jede Scheibe ist an einem separaten gummigedämpften Scheibenarm angebracht, was zusätzlich positive Auswirkungen auf den Durchfluss sowie die Bearbeitungsgenauigkeit hat.

 

   

 

TrueCut 470 Scheiben arbeiten tiefer und verarbeiten mehr organische Rückstände

TopDown kann mit TrueCut 470 mm Scheiben ausgestattet werden, die eine aggressive, tiefe und gleichmäßigere Bodenbearbeitung erzielen. Mit dem verbesserten Bodengriff wird eine Durchmischung von noch mehr Pflanzenrückständen bewirkt. Die markanten und etwas größeren "TrueCut-Ausschnitte" der 470 mm Scheibe dringen in den Boden ein, brechen ihn auf und mischen pflanzliches Material effizient ein. Dies führt  zu einer schnelleren Zersetzung und dadruch zu einer bessere Feldhygiene. 

 

youtube playbutton

 


 

 

Zinkenverteilung für optimale Ergebnisse

Der Strichabstand von 27 cm erlaubt eine gute Durchmischung und eine ebene Oberfläche. Die Verteilung der Zinken am Rahmen stellt zusammen mit einer Rahmenhöhe von 80 cm einen guten Durchfluss sicher. Hinter jedem Rad ist ein Zinken angebracht, sodass nie Reifenspuren nach der Überfahrt hinterlassen werden.  

 


 

 Opus Tinematris 

 

Leitbleche und Schare eröffnen viele Möglichkeiten

Die vielfältigen Bearbeitungsvarianten in Kombination mit der breiten Palette an Scharen und Leitblechen machen TopDown zu einer Maschine, die viele Aufgaben übernehmen kann, ohne dass dabei ein Wechsel des Schleppers vorzunehmen ist.  
Bei der optimalen Ausnutzung der Scharpalette ist es einfach, beispielsweise die Oberfläche flach zu bearbeiten, während mit Hilfe der DeepLoosening- und LowDisturbance-Schare tiefere Bodenschichten aufgebrochen werden können. Es ist auch möglich einen kompletten Schnitt über die ganze Arbeitsbreite zu erreichen. Wenn TopDown mit klappbaren Zinken ausgestattet ist, kann der Strichabstand durch Hochklappen ausgewählter Zinken erweitert und somit der Zugkraftbedarf maßgeblich gesenkt werden.
Die Zinkenstellung ist für kleinstmögliche Klutenbildung konzipiert.

 


 

 

Effektive Durchmischung

Die Standardausführung der Zinken besteht aus einem geteilten Schar mit MixIn-Leitblech. Während ein herkömliches Schar um einiges schneller verschleißt, stellt ein geteiltes Schar ein kosteneffizientere effektive Lösung dar. Durch diese Konstruktion werden Ernterückstände effektiv vermischt und eingearbeitet, da der Boden in nur einer Überfahrt mehrmals durchmischt wird.

 


 

 

Rotierende Nivelliereinheit

TopDown ist mit einer hydraulisch verstellbaren Nivelliereinheit ausgestattet. Die Nivellierscheiben können von der Kabine aus den Begebenheiten angepasst werden und sind auf schweren Böden besser als die billigere Zinken-Lösung. Die Scheiben sind wartungsfrei. 

 


 

Packer den Begebenheiten anpassbar

In trockenen Bedingungen auf schweren Böden ist eine starke Rückverfestigung nötig um Kluten zu zertrümmern, die Zersetzung in Gange zu bringen sowie Unkraut und Ausfallgetreide schnell zum Keimen zu bringen. In diesem Fall kann das gesamte Maschinengewicht auf die Packerringe verlagert werden.

Auf leichteren Böden sollte der Packer nicht zu tief arbeiten. Dazu kann dieser in Schwimmstellung mitlaufen, um die Oberfläche nur leicht anzudrücken. 

In nassen Verhältnissen auf schweren Böden, z.B. in der Herbstbearbeitung vor der Frühjahrsaussaat, kann der Packer vollständig demontiert werden. 

Falls es im Feld lediglich einige nasse Stellen gibt kann der Packer an diesen angehoben werden, um Schadverdichtungen vorzubeugen.


 

Choice of packer

SoilRunner ist ein U-Profilpacker, bei der Boden auf Boden arbeitet. Dabei wird eine raue/offene Bodenstruktur hinterlassen. Durch die spezielle Konstruktion hat SoilRunner eine selbstreinigende Funktion, kann dadurch nicht verstopfen und hat einen sehr niedrigen Verschleiß. Erhältlich als einzelner oder doppelter Ausführung. Der extrem verschleißarme SteelRunner (Stahlringpacker) zerdrückt effektiv alle Kluten und drückt Steine nieder. SteelRunner hat ein tiefes Profil, das macht ihn zur ersten Wahl besonders auf mittel- und schweren Standorten. Aufgehängte Abstreifer halten die Walze sauber. 

Alle Packerwalzen sind mit in Gummi gepressten Lagern, für eine lange Standzeit, ausgestattet. TopDown wurde so entwickelt, dass die verschiedenen Packer gegenseitig ausgetauscht werden können wenn gewünscht.

 

SoilRunner, double, for Opus, Carrier L, Carrier XL and TopDown   SteelRunner for Opus, Carrier XL, Carrier L and TopDown    

 


 

 

Machen Sie TopDown zu einer Sämaschine mit BioDrill

TopDown hat eine Vielzahl an Variationen und eine Bandbreite an Bearbeitungsmöglichkeiten, die alle Anforderungen an ein modernes Bodenbearbeitungsgerät abdeckt. Ausgestattet mit BioDrill kann TopDown zu einer effizienten Sämaschine erweitert werden. Das ermöglicht einen schnelle Bestandesetablierung beispielsweise bei Winterraps und Zwischenfrüchten.

 Diashow

Icon image gallery

 

TopDown movies

Product family TopDown

TopDown 900

TopDown & Rapid concept

TopDown in maize stubble

TopDown 500 with BioDrill

TopDown versatility including. BioDrill

New results with our new 50/80 point (English version)

Spart Zeit, spart Diesel, spart Geld!

TD Work zones

1. Schneiden und einmischen

Vorne am TopDown befinden sich zwei Reihen konischer Scheiben, das System Disc Aggressive, welches ein ganzflächiges Abschneiden der Bodenoberfläche gewährleistet. Sobald die Ernterückstände eingemischt sind, beginnen die biologischen Prozesse der Rotte. Die Arbeitstiefe der Scheiben kann während der Arbeit stufenlos verstellt werden.


2. Lockern und einmischen

Die zweite Bearbeitungszone des TopDown besteht aus drei Reihen hydraulisch gefederter Zinken, die speziell für die Auflockerung des Bodens entwickelt wurden. Diese können mit einer Vielzahl unterschiedlicher Schare ausgestattet werden. Die Unterteilung in Schar und Leitblech sorgt unter allen Bedingungenen für eine hohe Einmischung.

Optional ist ein 300 mm breites Flügelschar erhältlich.

Das Low Disturbance Schar lockert den Boden, ohne jedoch viel Erde an die Oberfläche zu bringen. Durch die Bearbeitung mit diesem Schar wird die Bodenstruktur verbessert und die Wasserinfiltrationsfähigkeit erhöht.

Das Tiefenlockerungsschar ist erhältlich, um den Boden sehr tief zu lockern, Pflugsohlen zu brechen und somit für eine gute Drainage zu sorgen.


3. Einebnen

Die Sterntiller vor der Walze des Grubbers ebnen den Boden nach den Grubberzinken ein. Sie haben gummigefederte Aufhängungen, was für eine gleichmäßige Nivellierung auch bei vielen Steinen sorgt. Die Sterntiller können während der Fahrt stufenlos vom Fahrersitz aus verstellt werden. Mit dieser technischen Lösung ist es leicht, die Einebnung in kurzer Zeit an wechselnde Bodenbedingungen anzupassen.


4. Rückverfestigung

Die Rückverfestigung ist ein wichtiger Teil der gründlichen Bodenbearbeitung. Eine gute Rückverfestigung ist der Schlüssel, um Ausfallgetreide und Unkräuter zum Auflaufen zu bringen. Anschließend können diese mechanisch oder chemisch kontrolliert werden. Außerdem ist eine gute Rückverfestigung wichtig, um die Feuchtigkeit im Boden zu erhalten. Der Grad der Rückverfestigung kann beim TopDown je nach Bedingungen eingestellt werden. Er reicht von der Schwimmstellung (Eigengewicht der Walze) bis hin zur Ballastierung des kompletten Maschinengewichts auf die Walze. Die Stahlringe haben ein aggressives Profil, um die Kluten an der Oberfläche zu zerkleinern.

Standard Funktionen

TopDown V-55 konische Scheiben
One disc - one arm Eine Scheibe - ein Arm
TopDown Schare
Levelling discs TopDown Nivellierscheiben
TopDown in field Bewegliche Abstreifer
Maintenance-free fastening Wartungsfreie Befestigung

Auswahl an Scharen

Point TD 50mm Schar 50 mm
Point TD 80mm Schar 80 mm
Point 120 mm Schar 120 mm
Point 210 mm Schar 210 mm
Low Disturbance point Low-Disturbance-Schar
Deep loosening point Tiefenlockerung
Marathon point 80 mm Marathon-Schare
Wing share Flügelschare
MixIn shin 50 mm MixIn Leitblech 50 mm
MixIn shin 80 mm MixIn Leitblech 80 mm
Twisted shin Gebogenes Leitblech
Inward throwing shin Seitenleitblech
Raised tine Klappzinken

Walzen

SoilRunner Double doppelter SoilRunner
SteelRunner 180x110px Stahlringwalze

Zubehör

Towing eyes Flexible Anhängung
BioDrill BioDrill

 

Models

300

400

500

600

700

900

Effektive Arbeitsbreite (m) 2,65 3,75 4,80 5,75 6,75 9,10
Packerbreite (m) 3,0 4,0 5,0 6,0 7,0 9,0
Transportbreite (m) 3,0 3,0 3,0 3,0 3,0 5,0
Transporthöhe (m) 1,9 2,7 3,2 3,6 4,0 4,0
Gewicht mit SteelRunner (kg) 4400 6200 7000 9100 9900 13200
Gewicht mit double SoilRunner (kg) 4000 5800 6500 8100 8700 -
Anzahl Zinken 10 14 18 22 26 35
Strichabstand (cm) 27 27 27 27 27 27
Bremsen H/P H/P H/P H/P H/P -
empf. Arbeitsgeschwindigkeit (km/h) 8-12 8-12 8-12 8-12 8-12  8-12
Reifengröße (Stützräder)
- - - 400/60-15,5 400/60-15,5 400/60-15,5
Reifengröße (Transporträder) 520/50-17 520/50-17 520/50-17 560/45-R22,5 560/45-R22,5 620/50-R22,5
Hydraulikanschlüsse (DW) 4 4 4 4 4 4
Zugkraftbedarf ab (PS) 150 200 250 300 350 400

H

=

Hydraulisch
P = Pneumatisch
DW = Doppeltwirkend

 

Väderstad unternimmt jeden Versuch, alle Maschinendaten der Produktpalette auf dem aktuellsten Stand darzustellen. Da wir jedoch ständig unsere Technologien weiterentwickeln, um unseren Kunden die bestmöglichsten Produkte anbieten zu können, können die angegebenen Maße von den realen abweichen. Genaue technische Angaben werden zum Zeitpunkt der Bestellung bestätigt.