Sechs Prozent Marktanteil in zwei Jahren

In einer neuesten Ermittlung von Verkaufszahlen der Mitgliedsunternehmen  des Verbandes deutscher Maschinen- und Anlagenbauer VDMA kam heraus, dass die Tempo Einzelkorndrille in zwei Jahren sechs Prozent Marktanteil in Europa generiert hat.

Tempo F 8 in field
Tempo F 8 im Einsatz

Fredrik Lundén, Verkaufsleiter bei Väderstad, ist für den Verkauf der Tempo Maschinen verantwortlich. "Wir sind unglaublich stolz auf die neuesten Zahlen die zeigen, dass die Tempo sechs Prozent Marktanteil in Europa in weniger als zwei Jahren gewonnen hat. Dies ist ein klarer Hinweis darauf, dass wir vorne dabei sind, wenn es um technologische Entwicklungen geht", sagt Fredrik Lundén. Die größten Märkte für die Tempo in Europa sind Frankreich, Ungarn und Deutschland, wo sie hauptsächlich zum Legen von Mais und Sonenblumen eingesetzt wird.

Emergence maize
Feldaufgang von Mais in der Ukraine

Produktentwicklung führt zu technischem Vorsprung

Die hohe Nachfrage nach der Tempo war aufgrund der vielen technischen Vorteile, die durch Väderstad während der Entwicklung erzielt wurden, zu erwarten. Gezeigt wurde die Maschine erstmals auf der Agritechnica 2011.                                                                                                                    "Die Entwicklungsarbeit dauerte mehr als sechs Jahre, aber unser Ziel während dieser Zeit lag immer auf einer Sache. Wir wollten die beste Einzelkorndrille der Welt entwickeln. Einer der entscheideneden Erfolgsfaktoren ist, dass Sie als Kunde mit der Tempo Reihenkulturen mit bis zu 20km/h genau drillen können", erklärt Fredrik Lundén.

 

Tempo F in field
Tempo F