Fünf bis zehn Prozent Mehrertrag durch Strip Tillage

Nach vielen Versuchen in verschiedensten Märkten steht die Spirit 600C StripDrill vor der Markteinführung. Die Maschine kommt mit sechs Metern Arbeitsbreite und mit Load-Sensing-Hydraulik ausgestattet auf den Markt. Erfahrungen von höheren und vor allem stabileren Erträgen, trotz trockener oder extrem nasser Witterung, stehen hinter dem großen Interesse an der Streifenbearbeitung.

Spirit StripDrill

Der deutsche Landwirt und Betriebsleiter Nis Lassen ist ein großer Befürworter des Strip Till Konzepts und seit Jahren an dessen Entwicklung beteiligt.

"Meine Erfahrung ist, dass sich die Erträge auf einem höheren Niveau stabilisieren. Auf lange Sicht sind 5 bis 10 Prozent Erhöhung realistisch. Für mich ist der größte Vorteil der neuen Technologie die Erhöhung der Ertragsstabilität. Dies zeigt sich gerade unter schwierigen Bedingungen, wenn das Wetter zu trocken oder zu nass ist. Trotz dieser extremen Wetterbedingungen ist es möglich, gute Bestände mit einem optimalen Wurzelsystem zu etablieren," sagt Nis Lassen.

"Zusätlich wird das System den unterschiedlichen Bedürfnissen von Raps und Getreide in Bezug auf die Wurzelentwicklung voll gerecht," sagt Nis Lassen.

Spirit C StripDrill

StripDrill ist ein Vorwerkzeug

StripDrill ist ein Vorwerkzeug für Väderstad´s Spirit 400 - 600C Sämaschine und wird ab dem 1. Juni 2014 auch für die 6 m Maschine erhältlich sein.

StripDrill Zinken mit Hartmetallbeschichtung

"Der erste StripDrill Prototyp wurde 2011 getestet und seitdem ständig weiterentwickelt. Viele der Verbesserungen basieren auf den Erfahrungen von Nis Lassen vom Gut Granskewitz auf der Insel Rügen. Diese Verbesserungen beinhalten z.B. Hartmetall beschichtete Zinken und eine verbesserte Hydraulik," sagt Crister Stark.

"Die StripDrill Zinken sind nur 25 mm breit. Der Grund hierfür liegt darin, dass ein möglichst schmaler Schlitz geformt werden und der Energieverbrauch so gering wie möglich sein soll. Die schmalen Hartmetall beschichteten Zinken passen perfekt zu der hohen Leistungsfähigkeit der Maschine, gerade wenn mit 15 km/h gesät wird", fügt Crister Stark an.

Weiterhin sagt er: "Es ist wichtig zu zeigen, dass die Väderstad Spirit StripDrill dazu beitragen kann, auch in der Zukunft Höchsterträge zu erzielen. Es ist wichtig, den Pflanzen zu helfen, schnell nach der Aussaat ein tiefes Wurzelsystem zu produzieren. Ein gut entwickeltes Wurzelsystem erhöht die Entwicklungschancen der Pflanzen, da die Wasseraufnahme und die Ernährung unter trockenen Bedingungen so sichergestellt ist. In nassen Jahren kann überschüssiges Wasser durch eine verbesserte Infiltration schneller abgeleitet werden."

Spirit 600C ist mit einer Load Sensing (LS) Hydraulik ausgerüstet

Load Sensing bedeutet, dass der Traktor immer nur die Ölmenge bereitstellt, die zu einem bestimmten Moment tatsächlich benötigt wird. Dies wird durch eine dünne hydraulische Steuerleitung zwischen Traktor und Anbaugerät gesteuert.

  1. Es müssen weniger Hydraulikschläuch mit dem Traktor verbunden werden, wodurch das An- und Abkuppeln erleichtet wird
  2. Der Energieverbrauch sinkt, da weiniger Öl durch das System gepumpt wird und die Öltemperatur sinkt.
  3. Arbeitssequenzen können leicht programmiert werden, z.B. was passieren soll, wenn der Fahrer das Vorgewende erreicht:
    * Stop der Düngerdosierung
    * Ausheben der Vorwerkzeuge
    * Einklappen des Spuranzeigers
    * Stop der Saatdosierung
  4. Nach dem Umdrehen auf dem Vorgewende wiederholt die Maschine diesen Ablauf in umgekehrter Reihenfolge. Der Fahrer muss dafür nur eine Taste drücken und die Maschine setzt an einer definierten Stelle ein und aus.
  5. Aktive Schardruckregelung: Der Fahrer kann den Schardruck leicht aus der Kabine verstellen. Dieser bleibt dann unabhängig von Bodenunebenheiten konstant.
  6. Die Gebläsedrehzahl hat immer Priorität- wichtig für einen gleichmäßigen Saat- und Düngertransport

Strip-tillage with Spirit StripDrill