Seed Hawk

Seed Hawk

Direktsaat mit ausgezeichneter Saat- und Düngerplatzierung

Airseeder und angehängte Saatwagen werden schon seit vielen Jahren von Landwirten genutzt. Die Technologie wird bis heute mehr als breiter Grubber genutzt, der geringe Präzision bei der Saat aufweist. Väderstad hat zusammen mit Seed Hawk ein Konzept eines Airseeders entwickelt, das eine außergewöhnliche Genauigkeit bei der Saat- und Düngerplatzierung aufweist, auch bei der großen Breite des Gerätes.

Seed Hawk row spacing 25 cmDie Seed Hawk hat einen Reihenabstand von 25 cm, um einen ausreichenden Abstand für Rückstände und Pflanzenreste zu haben. Der weitere Reihenabstand bedeutet außerdem weniger Bodenbewegung, was wiederum hilft, Wasser zu sparen. In Regionen in denen Direktsaat praktiziert wird, zeigt sich, dass bei dem weiteren Reihenabstand keine Ertragsunterschiede festzustellen sind.

Geringe Zugkraftanforderungen

Die sehr schmalen Säschare haben eine ausgezeichnete Saatgutablage zusammen mit einem geringen Zugkraftbedarf. Die empfohlene Schlepperleistung liegt bei der 6 m Maschine zwischen 120 und 180 PS, für die 8 m Maschine zwischen 180 und 220 PS.

Spart Zeit und Geld

Direktsaat ist die extensivste Variante Pflanzen zu etablieren, mit einem großen Potenzial Zeit und Kosten zu sparen. Das Seed Hawk Konzept vereint die Kapazität großer Arbeitsbreiten mit der präzisen Saatgutablage durch einzigartige Dünger- und Saatgutschare. Das Ergebnis sind erstaunlich gleichmäßige Pflanzenbestände, die zu geringen Kosten etabliert wurden. 

Modellpalette

Seed HawkSeed Hawk bietet Drillmaschinen von 6 m bis hin zu 24 m Arbeitsbreite an. Die Saattanks reichen von 4.000 - 21.000 Liter. Auf dem deutschen Markt ist die 6 und 8 m breite Version erhältlich.

Seed Hawk Säeinheit - 45er Serie

Seed Hawk hat einen neuen Särahmen entwickelt, der auf 4,5 m Transportbreite und 4,5m Transporthöhe geklappt werden kann: Die 45er Serie. Ein einzigartiger Klappmechanismus ermöglicht es, dass sogar die 18,3 m Maschine in Transportstellung nur 4,5 m breit ist. Gute Bodenanpassung, unerreichte Saattiefenpräzision und der schonende Aushebemechanismus sind Schlüsselargumente für die Werkzeuge der Seed Hawk.

Seed Hawk Saatwagen

Der SH 14 Säwagen hat zwei Tanks mit einer Kapazität von 8.400 und 5.600 Litern. Der SH 17.5 hat noch einen dritten Tank mit 3.500 Litern. Der SH 21 Säwagen hat drei Tanks mit einer Kapazität von 10.500, 3.500 und 7.000 Litern. Alle drei Modelle können entweder hinter der Säeinheit oder zwischen Säeinheit und Schlepper laufen.

Wendige 6 und 8 m Modelle

News 2011 Adjustable coulter pressure from the cab with Seed HawDie Modelle Seed Hawk 600 und 800 haben einen integrierten Saattank und sind eine interessante Variante für mittlere Betriebe. Der Saattank fasst 3.900 Liter.

 Diashow

Icon image gallery

Seed Hawk movies:

Product family Seed Hawk

Seed Hawk 1830

Minimum tillage with Seed Hawk

Seed Hawk seed and fertilizer

Seed Hawk drilling technique

Seed Hawk depth settings

Seed Hawk coulter arm

Metering system

In Gegenden mit wenig Niederschlägen oder mit sich ändernden klimatischen Bedingungen, ist die Direktsaat sehr oft die Methode mit der größten Nachhaltigkeit und der besten Wirtschaftlichkeit. 

Den Stoppel und den Boden nicht zu bearbeiten hilft, die Bodenfeuchte zu erhalten und der neuen Frucht einen guten Start zu ermöglichen.

Das Seed Hawk Konzept

Die Seed Hawk arbeitet mit einer festen Rahmenhöhe und Scharen, die der Bodenkontur folgen. Drei oder vier Reihen von Scharen bieten genügend Durchgang für Pflanzenrückstände. Die Seed Hawk hat eine gute Anpassungsfähigkeit an den Untergrund, was gerade bei großen Maschinenbreiten wichtig ist. Weiterhin wird Direktsaat auf unbearbeiteten Feldern betrieben, die manchmal auch uneben sind.

Das patentierte Säschar ist das Geheimnis hinter der ausgezeichneten Saat- und Düngerablage. Ein Düngerschar und ein Säschar sind an einem langen Schararm montiert, um eine ruhige und gleichmäßige Arbeit zu ermöglichen.

Die ultra-schmalen und aggressiven Düngerschare schneiden einen schmalen Schlitz, in den der Dünger platziert wird. Die Düngertiefe kann eingestellt werden und sollte ca. 2 cm unter der Saattiefe liegen. Das schmale Säschar platziert die Saat ca. 3,5 cm neben dem Dünger. Diese Abtrennung ist wichtig und verhindert, dass der Dünger zu Verbrennungen der Saat führt. Eine Andruckrolle führt das Dünger- und das Säschar in der Tiefe. Die Andruckrolle schließt die Saatfurche und sorgt für einen guten Bodenschluss. Die Saattiefe kann einfach über die QuickPin Einstellung vorgenommen werden. 

Seed Hawk emergence dogDas Düngerschar verfügt über einen Klappmechanismus und kann bei einem Stein ausweichen, ohne die Saattiefe des Säschares zu beeinträchtigen.

Das Konzept im Detail

Seed Hawk seed and fertiliser placement

Die Schare schaffen genug Feinerde für die Saat, die dann genügend Kontakt zum Boden hat . Es entsteht eine kleine Rinne im Boden, die Niederschläge durch den kleinen Wall direkt zum Saatkorn führt.

Das Ergebnis ist eine optimale Saatablage, bei der jedes Saatkorn optimale Keimbedingungen hat. Das Säschar sorgt für eine saubere Saatrinne und das Saatgut kommt nicht mit Stroh in Kontakt. Die restlichen Stoppeln, die zwischen den Säreihen verbleiben, erzeugen ein hervorragendes Mikroklima, in dem die Pflanzen effizient die vorhandene Bodenfeuchtigkeit nutzen können.

Seed Hawk arbeitet in der Direktsaat

Seed Hawk emergenceDirektsaat meint, dass keine Bodenbearbeitung durchgeführt wird. Das bedeutet, dass Gräser und Unkrautsamen nicht zur Keimung angeregt werden. Die Stoppeln werden als Schutz benutzt, um ein gutes Mikroklima zur Pflanzenentwicklung zu schaffen.

Direktsaat verbessert die Bodenstruktur. Jede Bearbeitung verändert die natürliche Bodenstruktur. Durch das Hinterlassen der Pflanzenrückstände an der Oberfläche ist der Boden tragfähiger, das Wasserinfiltrationsvermögen ist höher und die Nährstoffe durch die Verrottung der Pflanzenreste sind schnell verfügbar.

Außerdem wird durch weniger Überfahrten das Risiko von Bodenverdichtungen minimiert.

Speichert Wasser

Stoppeln haben noch eine andere wichtige Funktion, sie speichern Wasser. Speziell unter kontinentalen Bedingungen, wo Wasser oft sehr knapp ist, ist das Wassersparen ein entscheidender Ertragsfaktor. Belässt man die Stoppeln unbearbeitet an der Oberfläche, beschatten diese die keimenden Pflanzen. In schneereichen Regionen helfen die Stoppeln den Schnee auf den Flächen zu halten, dieser wird dann im Frühjahr zu Schmelzwasser. Eine ständige Bodenbedeckung beugt auch dem Risiko der Erosion vor.

Unterfußdüngung

Bei der Direktsaat ist es oft von Vorteil, Unterfuß zu düngen- gerade im Frühjahr. Stickstoff ist für die Pflanzen direkt verfügbar, was zu einer guten Bestandesetablierung führt, auch bei Frühjahrstrockenheit. Die Stickstoffversorgung kann auch gesteuert werden, in dem man stabilisierte Dünger verwendet. Mit der Unterfußdüngung wird eine separate Überfahrt eingespart.

Direktsaat mit größerer Nachfrage

Seed Hawk

Weil Direktsaat die einfachste Drilltechnik ist, erfreut sie sich wachsender Nachfrage. Eine vielfältige Fruchtfolge und eine gute Strohverteilung sind für den Erfolg essentiell. Eine gute Bodenstruktur ohne Verdichtungen und eine halbwegs ebene Oberfläche sind außerdem gefordert. Landwirte bei denen dies zutrifft, können hohe Erträge zu den geringst möglichen Kosten realisieren.

Standard Funktionen - Werkzeuge

Robust metering system Fenix - Robustes Dosiersystem
Distributor heads Verteilerköpfe Seed Hawk 600-800

Die Seed Hawk Schare (Standard)

Quick Pin depth setting Quick Pin Tiefeneinstellung
Active hydraulic cylinder Aktiver Hydraulikzylinder
Chain Kette
Düngerschar
Säschar
Andruckrolle

Zubehör

Seed Hawk

SH 30 600C

SH 30 800C

SH 45 1220C *

SH 45 1520C *

SH 45 1830C *

Arbeitsbreite (m) 6,0 8,0 12,2 15,2 18,3
Transportbreite (m) 3,0 3,0 4,5 4,5 4,5
Transporthöhe (m) 2,9 4,0 4,5 4,5 5,2
Max. Schardruck (kg) 150 150 150 150 150
Gewicht (kg) 5100 6100 10100 12000 14000
Anzahl der Sektionen 3 3 5 5 5
Zugkraftbedarf ab (PS) 145 195 290 360 430
Anzahl Säschare 24 32 48 60 72
Hydraulikanschlüsse 3 DW+2 FR 3 DW+2 FR 4 DW+2 FR 4 DW+2 FR 4 DW+2 FR

* Maße in Standardausführung