Cultus 350
Cultus 300
Cultus 300

Cultus 300-400

Kraftvoll und ansprechend

Diese Baureihe verfügt über die gleichen Hochleistungszinken und MixIn Leitbleche wie die größeren Modelle 420-500. Die schwere Rahmenkonstruktion mit großem Durchgang und eine große, frei rollende Packerwalzen sorgen beim Cultus 300-400 für schlagkräftige Feldvorbereitung bei unterschiedlichsten Bodenbedingungen. Die leichte Einstellung der Arbeitstiefe vom Schleppersitz aus ist ein großer Vorteil in wechselnden Böden.

youtube playbuttonyoutube playbutton

 


 

 

Der vielseitige Cultus

Die Cultus-Modelle werden in 3 Hauptversionen auf eine breite Palette an Feldbedingungen angepasst angeboten. In Abhängigkeit an den gewünschten Rückverfestigungsgrad und Gewichtsverteilung kann Cultus als Anbaugerät mit oder ohne hydraulischer Walze gewählt werden. Alternativ steht eine gezogene Variante mit Gummiwalze, dem RubberRunner zur Auswahl.

Cultus 300 RubberRunner and drawbar

Gezogen mit RubberRunner und mechanischer Nivelliereinheit

 

Cultus 300 SoilRunner

Angebaut mit Walze und mechanischen Nivelliereinheit

 

Cultus 300 support wheels

Angebaut mit Stützrädern und hydraulischer Nivelliereinheit

 


 






 


 

 

 

Designt für hohen Durchgang

Cultus 300, 350 und 400 sind dreibalkig aufgebaut. Mit einem Balkenabstand von 80 cm und einem Zinkenabstand in der Reihe von 90 cm wird ein Strichabstand von 30 cm erreicht. Die Rahmenhöhe von 85 cm und die entsprechend große Bodenfreiheit sorgen für guten Durchfluss von Ernterückständen und Erde. Der sorgfältig gefertigte Hauptrahmen steht für lange Lebensdauer. 


 

 

Doppelte Federung für gleichmäßigere Tiefenführung

Die stabile, spalt- und wartungsfreie Zinkenkonstruktion ist eine Väderstad Lösung. Sie basiert auf einer Hülse mit konischen Enden, gegen die zwei konkave Hülsen mit einem Bolzen fixiert werden. Die Doppelfedern an den Zinken sorgen für eine bessere Tiefensteuerung und eine höhere Lebensdauer, da sich die Schwingungen der beiden Federn gegenseitig aufheben. Die horizontale Positionierung der Federeinheit erhöht die Fähigkeit des Zinkens starke Stöße ohne Verformung zu absorbieren. Auf steinigen Böden ein großer Vorteil.
Die Zinken sind sowohl in Prüfständen als auch im praktischen Einsatz beim Landwirt getestet worden, bevor sie in den Markt eingeführt wurden.

 

 

 


 

 

MixIn Leitblech verdoppelt den Bearbeitungseffekt

Das Schar bricht den Boden durch seine Form und Krümmung auf. Dieser Erdfluss wird am Schar entlang über das MixIn Leitblech hochgeführt bis er bedingt durch die Schwerkraft gleichmäßg und zerbröckelt zurück fällt. Dabei wird der Boden mit den Ernterückständen zusätzlich durchmischt, bevor der nächste Zinken diesen Vorgang wiederholt. Somit erzielt eine einfache Überfahrt mit Cultus einen doppelten Bearbeitungseffekt.
Für den Cultus ist eine breite Palette an Scharen und Leitblechen für jegliche Bearbeitungsanforderungen erhältlich.

 

    Cultus gallery

 


 

 

Arbeitstiefe von Kabine aus einstellbar

Cultus arbeitet bis zu 30 cm tief, aber auch in der flachen Bodenbearbeitung liefert er sehr gute Ergebnisse. Die Arbeitstiefe wird hydraulisch von der Kabine aus eingestellt, was Cultus gerade auf wechselnden Bodenbeschaffenheiten einen flexiblen Grubber macht. Die tiefste Position wird mit Clipsen an der Maschine limitiert.

 


 

 

Rotierende Einebnungseinheit

Die Einebnungsscheiben der Nivelliereinheit sind mit wartungsfreien Lagern ausgestattet und hinterlassen eine gleichmäßig ebene Oberfläche.

 


 

 

Flexible Packerauswahl

Die gezogenen Modelle werden auf dem Packer transportiert. Somit ist der RubberRunner für diese Variante Standard. RubberRunner hinterlässt eine gleichmäßige Rückverfestigung sowie eine gleichmäßige Oberfläche bei gleichzeitig stabilem und weichem Farhverhalten. Für die im Dreipunkt angebauten Modelle sind CageRunner (600 mm Durchmesser), RubberRunner (586 mm), SteelRunner (550 mm) und single SoilRunner (575 mm) auf Wunsch erhältlich.

 

   
              CageRunner                 RubberRunner                   SteelRunner
         
Single SoilRunner        
          Single SoilRunner        

 


 

 

Verwandeln Sie Cultus in eine Sämaschine

BioDrill 180 und 250 sind ausgelegt für die kleineren gezogenen Cultus-Modelle. Die effiziente Bodenbearbeitung des Cultus mischt Ernterückstände wirkungsvoll ein und hinterlässt eine feinerdehaltige Bodenstruktur, die gute Voraussetzungen für die Aussaat von Raps sowie anderen Feinsämereien hervor bringt. Mit BioDrill kann all dies in einer Überfahrt erledigt werden. Die Saat wird vor dem Packer ausgebracht und während des Walzenvorgangs gut bedeckt. In dem von Cultus hinterlassenen, wasserspeichernden Saathorizont findet der Keimling gute Bedingungen für ein erfolgversprechendes Auflaufen vor.

Fotogalerie:

Icon image gallery

 

Filme

Product family Cultus

Cultus 300-400

Foldable tine on Cultus

Cultus with BioDrill BDX

New results with our new 50/80 point (English version)

Cultus concept zones

1. Bodenbearbeitung

Die Form und die Position der Zinken sind zwei der Geheimnisse für die beindruckenden Arbeitsergebnisse, die der Cultus bei der Bodenbearbeitung liefert. Die Zinken sind für eine intensive Lockerung des Bodens gebaut und vermischen doppelt die Ernterückstände gut mit Boden, und das bei einer Arbeitstiefe bis zu 30 cm. Durch die Rahmenhöhe von 85 cm erhält man eine großrahmige Konstruktion, die einen enormen Durchgang für Boden und Ernterückstände bietet.

Die Zinkenträger sind fest am Rahmen verschweißt, sodass die Zinken kein seitliches Spiel aufweisen. Angeordnet sind diese auf 3 Balken mit 30 cm Strichabstand. Der Cultus arbeitet intensiv bis in 30 cm Tiefe. Die flache Anstellung der Zinken stellen sicher dass die Kluten klein gehalten werden.

Väderstad bietet große Auswahl an Scharen und Leitblechen für die Bodenbearbeitungspalette an. Die modulare Unterteilung in Schar, Leitblech und Flügelsegmente erlauben eine Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten.

Die Doppelfeder des Schars hat eine Auslösekraft von 450 kg. Beim Kontakt mit einem Stein bringt das Schar dieselbe Kraft im Boden auf, bevor das Schar eventuell bis zu 30 cm nach oben ausweicht. Nach dem Ausweichen springt das Schar sofort in die Arbeitsposition zurück und bearbeitet den Boden weiter.

 


2. Einebnung

Die Einebnungswerkzeuge ebnen jede Furche ein. Die Einebnungsscheiben sind gummigelagert aufgehängt. Sie folgen somit optimal den Bodenkonturen und sind gut gegen Fremdkörperkontakt gesichert.

 


3. Rückverfestigung

Die Rückverfestigung ist ein wichtiger Teil der gründlichen Bodenbearbeitung. Eine gute Rückverfestigung ist der Schlüssel, um Ausfallgetreide und Unkräuter zum Auflaufen zu bringen. Anschließend können diese mechanisch oder chemisch kontrolliert werden. Außerdem ist eine gute Rückverfestigung wichtig, um die Feuchtigkeit im Boden zu erhalten.

SteelRunner
Der SteelRunner wird hauptsächlich eingesetzt, wenn z.B. auf schweren oder steinigen Böden eine sehr intensive Rückverfestigung und Klutenzerkleinerung gefordert wird. Die Stahlringwalze kann auch unter feuchten Bedingungen gute Arbeitsergebnisse erzielen, da die Abstreifer die Walze sauber halten. Die Ringe des SteelRunner sind aus gehärtetem Stahl für eine lange Lebensdauer produziert. Durch ihre gezahnte Form hat sie eine Schneidwirkung und zerkleinert Ernterückstände und Kluten.

RubberRunner
Die Gummiringwalze mit einem Durchmesser von 800 mm erzielt eine gute Rückverfestigung und eignet sich für den Einsatz auf leichteren und mittleren Standorten. Auf leichteren Böden spielt die Gummiwalze ihre Vorteile aufgrund des großen Durchmessers aus. Die Gummiringwalze ist sehr verschleißarm.

CageRunner (CS 300-350)
Die Rohrstabwalze ist für die kleineren angebauten Cultus Modelle bis zu einer Arbeitsbreite von 3,50 m erhältlich. Sie bietet eine gute Rückverfestigung. Durch ihren großen Durchmesser von 550 mm weist sie eine exakte Tiefenführung des Cultus unter allen Bedingungen auf.

Standard Funktionen

Arbeitstiefe von Kabine aus einstellbar
Robuste Zinkenkonstruktion
Schare
Maintenance free fastening Wartungsfreie Zinkenaufhängung
Levelling disc Cultus Nivellierscheiben
Tine levellers Cultus Hockey-Sticks

Auswahl an Scharen

Point 50 mm Schar 50 mm
Point 50 mm Schar 80 mm
Point 50-80 mm Schar 50/80 mm
Point 120 mm Schar 120 mm
Point 210 mm Schar 210 mm
Low disturbance point LowDisturbance Schar
Deep Loosening point DeepLoosening Schar
Point Marathon 50 mm Marathon Schar
Point Marathon 80 mm Marathonschar 80 mm und Flügelsegmente
Wing share Marathon Marathon Flügelschare 300 mm
Wing share Flügelschare 300 mm
MixIn shin 50 mm MixIn Leitblech 50 mm
MixIn shin 80 mm MixIn Leitblech 80 mm
Mixin Leitblech 120 mm
Twisted shin Gedrehtes Leitblech 80 mm
Inward throwing shin Seitenleitblech

Walzen

SteelRunner 180x110px SteelRunner
RubberRunner RubberRunner
CageRunner 164px CageRunner
Single SoilRunner Single SoilRunner

Zubehör

Support wheel Stützräder (Cultus 300-400)
Foldable tine Cultus Klappzinken
CS 350 with BD BioDrill
 

im 3-Punkt angebaut

Gezogen

Cultus

300

350

400

300

350

400

Effektive Arbeitsbreite (m) 3,0 3,5 4,0 3,0 3,5 4,0
Transportbreite (m) 3,0 3,5 4,0 3,0 3,5 4,0
Transporthöhe (m) 1,8 1,8 1,8 1,8 1,8 1,8
Gewicht mit RubberRunner (kg) 2100 2300 - 2400 2600 2800
Gewicht mit CageRunner (kg) 1800 1900 - - - -
Gewicht mit SteelRunner (kg) 2100 2300  - - - -
Gewicht mit single SoilRunner (kg) 1800 1900 2200 - - -
Anzahl Zinken 10 12 13 10 12 13
Strichabstand (cm) 30 30 30 30 30 30
Emp. Arbeitsgeschwindigkeit (km/h) 8-12 8-12 8-12 8-12 8-12 8-12
Reifengröße (Stützräder) - - - 7.00-15 7.00-15 7.00-15
Hydraulikanschlüsse (DW)
1 1 1 1 1 1
Zugkraftbedarf ab (PS) 140 160 180 140 160 180

 

DW = Doppeltwirkend

 

Väderstad unternimmt jeden Versuch, alle Maschinendaten der Produktpalette auf dem aktuellsten Stand darzustellen. Da wir jedoch ständig unsere Technologien weiterentwickeln, um unseren Kunden die bestmöglichsten Produkte anbieten zu können, können die angegebenen Maße von den realen abweichen. Genaue technische Angaben werden zum Zeitpunkt der Bestellung bestätigt.